10 Quick Tips für mehr Facebook Fans

  1. Menschen lieben Rätsel, auch auf Facebook! Stelle möglichst knifflige aber lösbare Fragen rund um deine Marke, dein Produkt und deine Problemlösung. Je besser die Rätsel auf deine Zielgruppe und deine Fans abgestimmt sind, d.h. auf das, was sie am meisten interessiert, desto mehr Interaktion wirst du erhalten. Lass dich begeistern, wie viele User bei deinem Ratespiel mitmachen werden.

2. Baue Spannung auf, in dem du zum Beispiel ein neues Produkt oder einen neuen Service nicht gleich vollends preisgibst, sondern ein paar Tage lang immer wieder darauf hinweist, das es bald etwas tolles Neues bei dir gibt. Du kannst zum Beispiel 5 Tage lang jeden Tag ein kleines Puzzleteil online stellen und erst am Ende ist für den User zu erkennen, was denn nun eigentlich das neue Angebot ist. Solche Spielereien sorgen für Spannung und halten die Community interessiert!

3. Nützliche Tips rund um dein Angebot wirken Wunder, da sie deinen Usern ein echten und kostenfreien Mehrwert bieten. Nützliches, Spannendes und Interessantes, und das for free, kann Wunder bewirken und regt deine Community sogar zum Teilen deiner Inhalte an. Vorausgesetzt natürlich du teilst hier Wissen, das tatsächlich nicht schon jeder kennt.

4. Wenn du mehrere Produkte oder Dienstleistungen anbietest frage deine User, welches deiner Angebote sie als erstes kaufen würden, wenn Geld keine Rolle spielt. Abgesehen von oft hohen Interaktionsraten, wenn Kunden über sich selbst und ihre Interessen erzählen dürfen, kannst du hiermit auch das Interesse an deinem Sortiment ausloten und dich gegebenenfalls neu an deine Zielgruppe anpassen.

5. Mache Vorankündigungen und verbinde sie mit einem speziellen Rabatt. Du kannst solche Ankündigungen auch an Bedingungen knüpfen, zB „Bei 100 Interessenten entwickle ich dieses neue Produkt und ihr bekommt am Anfang einen -20% Start-Preis“. Und dann erstmal abwarten, was passiert. Nur wenn das Interesse groß genug ist musst du dann dein Sortiment erweitern, nicht bereits blind vorab und am Ende möchte dein Angebot vielleicht gar niemand kaufen.

6. Ein Blick hinter die Kulissen wird manchmal von uns als Seiten-Betreibern als unprofessionell empfunden, diese Sorge musst du aber überhaupt nicht haben. Im Gegenteil: deine User freuen sich über einen mehr oder weniger „privaten“ Einblick und sind an solchen Beiträgen in der Regel sehr interessiert. Denn du zeigst nicht nur, wie du Dinge tust und gibst vielleicht noch ein paar gute Tips, sondern erzeugst auch mehr Vertrauen da deine Kunden plötzlich wissen, von dem sie da eigentlich kaufen. Und das gilt nicht nur für Coachings oder persönliche Beratung, sondern auch für Produkte!

7. Videos werden gerne als das Nonplusultra gesehen, sind aber natürlich auch zeitaufwendig. Aber auch hier lohnt es sich kreativ zu denken, und einen Blick hinter die Kulissen mit der Kamera statt Fotos zu begleiten, oder eure User dazu zu animieren, Statements über euch in Videoform abzugeben. Die Klickraten sind in jedem Fall sehr viel höher als bei reinen Text- oder Bildbeiträgen.

8. Die stärkste Emotion, um eine Kaufentscheidung herbeizuführen, ist leider immer noch die Angst vor einem Zustand, den man gerne abwenden möchte. Stelle anhand der größten Probleme deiner Kunden Listen zusammen, wie sie solche Zustände am Besten vermeiden können und stelle im Titel ihre Sorge in den Vordergrund. Zum Beispiel „Ständig Schreibblockade? Die 3 besten Tricks, damit dir das nicht mehr passiert“. Deine User werden dir nicht nur sehr dankbar sein, sondern dir bei guten Anleitungen auch großes Vertrauen zukommen lassen, das mit der Zeit immer stärker wird.

9. Außergewöhnliche Rabatte: Gib deinen Aktionspreisen schöne und ungewöhnliche Namen. Du könntest zum Beispiel statt eines üblichen 1-Jahr-Jubiläums-Preises von der „Jahr 1 überlebt – das feiern wir“ Aktion sprechen, und dem ganzen Thema ein bisschen mehr Witz und Charme geben. Reduzierte Preise funktionieren ohnehin gut, mit einem Hingucker als Titel gleich noch besser.

10. Starte ein Gewinnspiel und verweise dabei auf Content aus der vergangenen Woche, zum Beispiel so etwas wie „Welchen Schriftsteller habe ich dir letzte Woche als besten Krimi-Autor empfohlen?“ Wenn ein User die Antwort nicht kennt, wird er wahrscheinlich schon mal einen Blick wagen, um am Gewinnspiel teilzunehmen, und vielleicht nicht nur diesen einen sondern weitere tolle Posts auf deiner Seite entdecken, die er bisher noch nicht wahrgenommen hatte.

LUST RICHTIG LOSZULEGEN?

HAST DU EINE GUTE POSITIONIERUNG?

Lerne von unseren Expertinnen, wie du eine klare Zielgruppe, einen hervorstechenden USP und ein erfolgreiches Angebot konzipierst