Du willst gründen, hast aber nicht die passende Idee?

Du willst gründen, aber es fehlt dir die richtige Idee? Dann lass mich dich doch erstmal eins fragen: Warum willst du eigentlich gründen? Ich behaupte, wenn du wirklich Lust hast zu gründen und aus diesem Grund fieberhaft nach einer Idee suchst, dann geht es bei deinem Wunsch nach Selbstständigkeit oft gar nicht so sehr ausschließlich um die Idee, sondern auch um die Umsetzung. Du hast wahrscheinlich einfach wahnsinnig Lust, dein eigenes Ding zu machen oder gemeinsam mit anderen etwas von Grund auf Neues zu erschaffen. Richtig?

Wenn du dich genau in dieser Situation befindest, hier einige Möglichkeiten, wie du jetzt weitermachen kannst:

1. Suche dir Co-founder mit der passenden Idee – Plattformen wie founderio oder startupsucht.de bieten dir die Möglichkeit dich nach Co-foundern umzusehen, die direkt eine passende Idee mit im Gepäck haben. Durchforste die Stellenanzeigen oder gebe selbst einen auf. Ausprobieren kostet nichts!

2. Finde die richtigen Probleme – Neue Geschäftsmodelle und Ideen haben dann eine hohe Erfolgsaussicht, wenn sie relevante Probleme lösen. Versuche also in deinem Alltag dir einmal bewusst zu werden, welche Probleme du, deine Freunde oder dein geschäftliches Umfeld immer wieder haben. Vielleicht hast du morgen schon eine geniale Idee um unser aller Alltag zu erleichtern.

3. Mach dir bewusst, was du kannst – solltest du dir eine Karriere als Selbstständige oder Expertin vorstellen können, dann schreibe dir einmal alles auf, was du kannst. Wo liegt deine Expertise? Wozu wirst du bereits jetzt beruflich oder privat immer wieder als Expertin kontaktiert? Womit fühlst du dich wohl? Gerade Frauen unterschätzen oft, was sie eigentlich alles Können und Wissen und fühlen sich zu unrecht nicht als erfahren genug, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

4. Besuche Meetups und Messen – es gibt einige Meetups und Messen die sich ausschließlich mit dem Thema Co-founder, Gründung bzw. Start-ups beschäftigen. Besuche diese Treffen und tausche dich so viel wie möglich mit anderen aus. Es macht nichts, dass du noch keine Idee hast. Oft werden gerade Leute wie du hier gesucht: Frauen, die Lust haben als Co-founder mit ihrer Expertise ein Unternehmen voranzutreiben.

5. Rede darüber – auch wenn vielleicht nicht alle deinen Drang nach einer Selbstständigkeit verstehen, rede darüber! Brainstorming mit Freunden macht immer Spaß – wer träumt nicht gerne von der nächsten Erfolgsgeschichte. Oder bitte gute Freunde oder die Familie doch einfach um ein Feedback, wo sie deine Stärken sehen und was sie denken, was zu dir passen könnte. Vielleicht gibt dir das den Schubs in die richtige Richtung.

6. Nimm dir Zeit zum Träumen – schalte das Handy aus, und nimm dir bewusst Zeit um zu Träumen. Verbringe Zeit mit dir selbst und erlaube es dir, in dich hinein zu fühlen. Wovon träumst du? Was würdest du wirklich gerne machen, völlig unabhängig davon, was du bereits jetzt kannst. Du musst nicht immer in dem Bereich gründen, in dem du dich bereits jetzt bewegst. Wenn du erfolgreich gründen willst, dann solltest du das in einem Bereich tun, der wirklich deinen Interessen und Neigungen entspricht. Die besten Ideen kommen dann, wenn der Kopf und das Herz sich gemeinsam eine Auszeit nehmen und dich frei von äusseren Eindrücken leiten können. 

LUST RICHTIG LOSZULEGEN?

DU WILLST LERNEN, WIE DU EINE GRÜNDUNG ANGEHST?

In unserem Online-Kurs „Vorgehen & Positionierung“ lernst du Schritt für Schritt, wie das geht.