Woran du erkennst, ob deine Idee zu dir passt

Du hast diese eine Idee im Kopf und die lässt dich nicht mehr los? Du willst etwas ganz Neues erschaffen, ein tolles Produkt herstellen, den Markt revolutionieren oder dich mit deinem Wissen als Expertin selbstständig machen? Trotzdem bist du dir unsicher, ob diese Idee wirklich zu dir passt?

Dann fange doch einfach einmal an, dich und deine Idee zu testen. Denn das Wichtigste bei einer erfolgreichen Gründung ist, dass du tatsächlich das machst, was zu dir passt.

Und aus diesem Grund gibt es hier eine paar Anregungen, wie du mit einfachen Schritten testen kannst, ob deine Idee wirklich zu dir passt:

 

1. Erstelle einen einfachen Prototypen – Wenn du ein Produkt oder eine Lösung herstellen möchtest, dann versuche doch einfach mal einen kleinen Prototypen zu erstellen. Dieser muss nicht ansatzweise deinem fertigen Produkt entsprechen und du solltest ihn mit ganz einfachen Mitteln umsetzen. Sei hier kreativ! Du hast zum Beispiel die Idee für eine App? Dann nutze doch einfach einmal ein Programm wie PowerPoint und erstelle hier einen Prototypen, den du als Präsentation abspielen kannst. Ziel des Prototypen ist es gar nicht, dass du danach ein hervorragendes erstes Produkt hast, sondern du hast hier die Möglichkeit für dich herauszufinden, ob dich dein Thema wirklich begeistert und du tatsächlich über einen längeren Zeitraum Lust hast, an dieser Idee dran zu bleiben.

 

2. Erstelle die Inhalte für deine Webseite – Um eine gute Webseite zu erstellen, solltest du dir darüber bewusst sein, was genau du eigentlich vertreiben willst. Für was stehst du? Was ist dein Mehrwert? Warum sollen deine Kunden dein Produkt kaufen oder dich buchen? Auch hier geht es weniger darum, zum Schluss eine gute Webseite zu produzieren, als dich mit deinem Thema auseinander zu setzen. Eine animierte Webseite kannst du wieder ganz einfach mit Powerpoint erstellen oder wenn du Lust hast sogar ein einfaches Tool wie Wix nutzen.

 

3. Rede über deine Idee – viele haben Angst, über ihre Idee zu reden, dabei ist das Risiko, dass dir jemand deine Idee klaut extrem gering. Ausserdem musst du auch nicht jede Einzelheit direkt im ersten Gespräch hinausposaunen. Der Vorteil dabei ist, dass du ein erstes Feedback bekommst, die ersten Fragen potentieller Kunden kennenlernst und dich noch intensiver mit deiner Idee auseinandersetzt. Lässt du dich schnell entmutigen oder brennst du immer noch für die Idee, trotz kritischer Fragen von anderen?

 

4. Sei ehrlich zu dir selbst – überlege dir genau, ob die Aufgaben, die auf dich zukommen auch die Aufgaben sind, mit denen du dich täglich beschäftigen willst. Wenn du zum Beispiel die Idee hast, ein kleinen Laden zu eröffnen, muss dir klar sein, dass du zumindest am Anfang täglich von morgens bis abends vor allem hinter der Kasse stehen, Waren einräumen und den Papierkram erledigen wirst. Manchmal klingen Ideen romantischer, als der Alltag es wirklich ist. Wie sähe dein Alltag wirklich aus, wenn du deine Idee in die Realität umsetzen würdest? 

 

5. Probiere dich aus – Wenn irgendwie möglich, solltest du versuchen, deine Idee in der Wirklichkeit zu testen. Solltest du dich als Experte selbstständig machen wollen, gehe zu Netzwerktreffen und tue so, als ob du schon lange Experte bist. Versuche tatsächlich einmal dort potentielle Kunden zu überzeugen. Wie fühlt sich das an? Du willst eine App entwickeln? Erstelle doch schonmal die Inhalte, und tue all das, was du selbst tun könntest. Bist du immer noch dabei oder verlierst du schon jetzt die Lust beim Gedanken an die ganze Arbeit?

 

6. Wenn du wirklich brennst – dann lass dich auf keinen Fall aufhalten. Du hast es selbst in der Hand, deine Idee nach vorne zu bringen! Die Realität ist, du kannst lernen, wie du erfolgreich ein Unternehmen aufbaust, die Leidenschaft, das Durchhaltevermögen und die Begeisterung, das alles liegt jedoch in dir selbst und macht viel mehr aus, als du es dir im Moment vielleicht vorstellst. 

LUST WIRKLICH LOSZULEGEN?

DU WILLST ERFOLGREICH GRÜNDEN!

Lerne in unserem Online-Kurs „Vorgehen & Positionierung“ die wichtigsten Schritte auf deinem Weg in eine erfolgreiche Selbstständigkeit